Kinderstiftung Bodensee beteiligt sich am Projekt Bürgerkarte

Bürgerkarte

Das Prinzip der Bürgerkarte basiert auf dem fairen Miteinander von Wirtschaft und Gemeinwohl. Sie unterstützt nicht nur den lokalen Handel, sondern auch Vereine und gemeinnützige Projekte, fördert bürgerschaftliches Engagement, schafft regionale Wirtschaftskreisläufe und hat noch viele weitere Vorteile für Umwelt und Gesellschaft. Besonders in Zeiten von Corona, in der vielen Vereinen und gemeinnützigen Projekten die Einnahmequellen weggebrochen sind, der Online-Handel enorme Umsatzzuwächse verzeichnet, Einzelhändler:innen um ihre Existenz bangen und Innenstädte zu veröden drohen, ist die Bürgerkarte wichtiger denn je, um dem entgegenzuwirken: Sie ist ein Instrument, um den lokalen Handel anzukurbeln und gleichzeitig Vereine und gemeinnützige Projekte zu stärken sowie die Region ein bisschen nachhaltiger, sozialer, fairer und dem Gemeinwohl dienend zu gestalten.

So funktioniert´s:

Die Bürgerkarte können Sie in unserer Geschäftsstelle abholen, Sie können aber auch eine Blanko-Bürgerkarte unter https://www.bvvbo.de selbst ausdrucken, mit der Fördernummer 674 845 versehen und sofort verwenden. Einfach beim Einkauf bei einem teilnehmenden Anbieter die Bürgerkarte vorzeigen und schon gehen 1,8 Prozent* des Einkaufswertes an die Kinderstiftung Bodensee. Die Teilnahme als Bürger:in erfordert keine Registrierung und keine persönlichen Daten.

Alle Infos zur Bürgerkarte Bodensee-Oberschwaben und zu den teilnehmenden Anbietern und Förderprojekten finden Sie unter https://www.bvvbo.de

Machen Sie mit - wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Über die Bürgerkarte

Die Bürgerkarte wurde vom Verein BÜRGER-vermögen-VIEL e.V. ins Leben gerufen. Das Bürgerprojekt ist mehrfach ausgezeichnet und prämiert. Die Karte funktioniert anonym und erfordert keine persönlichen Daten. Das Nachhaltigkeitsnetzwerk wirundjetzt e.V. hat die Bürgerkarte in der Region Bodensee-Oberschwaben im Jahr 2017 als Träger aufgebaut. In der Region akzeptieren derzeit 32 Anbieter die Bürgerkarte und 76 Förderprojekte sind angemeldet. [Stand: März 2021]

*Seit dem 1. Mai 2020 verdoppelt der Bürgerkarten-Sonderfonds die Förderung von 1,8 auf 3,6 Prozent.