Nachricht

„Kinderrechte laut gemacht“ – Mehr Chancen für Kinder

Gruppenbild
 Das Recht auf Gesundheit" gestaltet von der Merianschule Friedrichshafen ist nun im Schaufenster vom Kinder-Second-Handladen rosarot zu finden.  

Kindern und Jugendlichen im Bodenseekreis Chancen zu schenken, ist ein Ziel der Kinderstiftung Bodensee. Anlässlich zum Tag der Kinderrechte hat die Kinderstiftung Bodensee die Plakat-Aktion "Kinderrechte laut gemacht" ins Leben gerufen. Diese Aktion findet im Rahmen der MACH DICH STARK-Tage statt, an denen sich in ganz Baden-Württemberg insgesamt über 60 Partner beteiligen. Ziel ist es, die Rechte von Kindern zu stärken und auf diese aufmerksam zu machen.

Das Plakat ist so angelegt, dass es mit Farben und allerlei Materialien ausgestaltet werden kann. So regt es dazu an, sich kreativ mit guten Gründen zu beschäftigen, warum alle Kinder die gleichen Rechte haben und gleichen Chancen verdienen. "Mit dem Plakat wollen wir zeigen: Kinder haben Rechte und diese müssen gesehen und gelebt werden. Wir brauchen diese jungen Menschen, weil sie irgendwann einmal die Verantwortung für unsere Gesellschaft tragen. Sie brauchen die Erfahrung: Es ist gewünscht, dass ich mitmache", so Melanie Sprenger, ehrenamtliche Projektkoordinatorin der Kinderstiftung Bodensee. Im Bodenseekreis haben sich 19Kinder- und Jugendgruppen an der Aktion beteiligt. Darunter unter anderem Schüler:innen der Merianschule und Ludwig-Dürr-Schule in Friedrichshafen, der Don-Bosco-Schule Ettenkirch, der Sommertalschule Meersburg und der Fritz-Baur-Grundschule Salem. Mit dabei waren auch Ministrantengruppen, die Caritas Friedrichshafen und das AWO-Frauen- und Kinderschutzhaus Bodensee. Jede Gruppe hat sich ein Kinderrecht der UN-Kinderrechtskonvention herausgesucht und dieses auf kreative Art und Weise auf dem Plakat dargestellt. Dabei sind 46 eindrucksvolle Plakate entstanden, die nun an verschiedenen öffentlichen Orten im Bodenseekreis zu sehen sind.

PlakatAuch die Ministrant*innen der Gemeinde Kehlen haben sich aktiv an der Aktion beteiligt und tolle Plakate gestaltet. Kinderstiftung

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

"Dafür sind wir sehr dankbar," so Projektleiterin der Kinderstiftung Bodensee Maren Dronia. Die Corona-Krise hat vor Augen geführt, wie die Rechte von Kindern tagtäglich eingeschränkt werden. Bestes Beispiel dafür seien die Schließungen der Schulen. "Das hat die jungen Menschen hart getroffen. Jedes dritte Kind hat Lernlücken entwickelt. Wir müssen Antworten für das strukturelle Problem der Bildungsungerechtigkeit finden", betont Maren Dronia.

Alle entstandenen Plakate können auf der Webseite von MACH DICH STARK in einer virtuellen Galerie bewundert werden: https://www.mach-dich-stark.net/mds-tage/

Im Bodenseekreis sind die Plakate unter anderem an folgenden Orten zu finden: