Projekt

Sportförderung

Stockkampftanz für alle!

Im Rahmen von Zusatzangeboten und außerschulischen Workshops sollen Kinder- und Jugendliche und Multiplikatoren einer Schule sich für je ein Schuljahr mit Stockkampfkunst beschäftigen:

In einer Turnhalle halten Jugendliche Stöcke in den Händen

Im Stockkampftanz werden Techniken aus dem Stockkampf mit Musik, Rhythmen und tänzerischen Bewegungsabfolgen zusammengeführt. Die Arbeit mit Stöcken fördert vor allem Klarheit in Bewegung, Reaktionsfähigkeit, Gelassenheit und lehrt Aggression konstruktiv zu nutzen. Die zweitägigen Workshops werden an Grund- und Hauptschulen angeboten. Nachmittags werden Multiplikatoren geschult, die dann unter Eigenregie das Projekt an der Schule durchführen sollen und dann professionell gecoacht werden  (Ausschreibung gültig für Grund-, Förder- und Hauptschulen). 

Die Kosten für die Stöcke der teilnehmenden Personen und Kinder trägt die Schule.